Ok. Ich bin auch wirklich nicht allzu früh dran und es ist gar nicht mal mehr so viel Zeit bis zum 24. Dezember. Gestern war Halbzeit. Die Woche sowieso voll. Bis oben hin. Muss ja doch noch alles in diesem Jahr passieren. Keine Ausreden. Würde auch gern mal Pause machen. Aber weiter. Hier bestellen. Da ist ein Angebot. Hier nochmal über jenes Geschenk nachdenken. Tun ja irgendwie alle. Alle. Jede*r. Wäre doof, wenn kein Geschenk für andere, obwohl ich ein Geschenk bekomme. Kann man ja nicht machen. Macht man ja nicht so. Vielleicht. Also wenn dieser man das nicht macht, dann sollte ich das auch so handeln. Ich. Dreh. Durch. Stopp. Jetzt.

Wo ist die Würde?

Tobias Sauer

Katholischer Theologe und Initiator von ruach.jetzt. Auf der Suche nach einer Kirche von morgen mit dem Glauben der Menschen von heute.

  1. Lieber Tobias,

    ich liebe Geschenke, ich schenke gerne und werde gerne beschenkt, es ist immer aufregend. zudem muss ich gestehen, dass ich mir hin und wieder etwas Schönes kaufe, als Geschenk verpacken lasse und dann auf das Geschenk mit einem Stift ein großes für mich schreibe. Auch der Streß etwas zu kaufen ist aufregend, denn ich überlege jedes Mal, ob der Beschenkte wohl Freunde an dem Geschenk haben wird??
    Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.