Spiegelbild

Gepflanzt, auf die Schnelle,
an einem brühend warmen Tag.
Damals: neuer Lebensabschnitt.
Nicht nur für mich, im Studium, sondern auch für diesen Baum auf unserem Hochschulgelände.

Was mache ich heute mit dem neuen Abschnitt?
Durchstehe ich auch mal wissenschaftliche/launische/studienalltägige Winter-
in der Gewissheit, das der Frühling schon vor der Tür steht?

Ich nehme meine Pollenallergie dabei gerne in Kauf. Die Pollen provozieren meine Nase- der Impuls ist das Niesen. Es benötigt hier und da auch im Alltag eine Provokation, um Kräfte in mir freizusetzen und voran zu kommen!

Wenn’s mal nicht so scheint,
gehe ich raus aus dem Gebäude,
hoch an unseren Teich.
Ich erinnere mich an den brühend warmen Tag,
die Gründe warum ich mich auch in den neuen Lebensabschnitt hab pflanzen wollen
und daran, welche Früchte schon getragen wurden.

Ich probiere, schmecke- werde vitalisiert.

Dann kommen die Inspirationen,
die Kreativität,
ja,
der Halt in den Wurzeln.

Zweifel? Nein.

Denn: Die Baumkrone ist das Spiegelbild seiner Wurzeln.

Lena Beuth

Lena Beuth

Lena, 20 Jahre, aus dem schönen Bergischen Land bei Köln. Manchmal mehr grundtönender Musikus, manchmal mehr philosophierender Lyrikus. Hauptsache kreativ!

Und was sagst du dazu?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.